Ausbildungssystem von Akzéntz Schweiz

Unsere Schulungen sind auf dem absolut höchsten Niveau, und wir schulen nur in Kleingruppen. In der Schweiz sind wir mit Akzéntz Switzerland seit 2006 vertreten, und neu seit Juni diesen Jahres mit einer Schule in Zug. Ich freue mich sehr, dass Sie uns gefunden haben, und erkläre Ihnen unser Schulungssystem.

Es ist mir ein Anliegen, dass wir uns von anderen Nagelschulen ganz klar abheben. So schulen wir sehr individuell, persönlich, und haben keine fixen Zeiten, z.B. dass der Kurs um 17 Uhr zu Ende ist, sondern er ist zu Ende, wenn die Schülerin die Nägel am Modell mit zufriedenstellendem Ergebnis fertig gestellt hat. Auch wenn der Kurs zu Ende ist, bin ich weiterhin Ihr Ansprechspartner, und Sie können mich auch nach Jahren noch kontaktieren für Fragen, sofern Sie noch immer mit Akzéntz Produkten arbeiten.

Bei Akzéntz Schweiz lernen Sie vom 1. Tag an, Nägel in reiner Handarbeit mit purem Gel auf Schablone zu modellieren, ohne künstliche Plastiknägel aufkleben zu müssen. Auch wird von Beginn an professionell mit dem Fräser gearbeitet, welcher nicht wegzudenken ist, wenn man eine perfekte Nagelhautmaniküre vorbereiten und speditiv das Gel in Form feilen möchte. 

Der Erfolg einer Schülerin ist auch mein Erfolg, und ich gebe mein Bestes, um aus jeder Schülerin eine top professionelle Naildesignerin ausbilden zu können. Unser Schulungssystem ist so aufgebaut: Wenn Sie einen Mehrtageskurs besuchen möchten, findet dieser nicht an mehreren darauffolgenden Tagen hintereinander statt, sondern, Sie haben die Möglichkeit, zu Hause zu üben, bevor Sie den nächsten Kurstag besuchen. Wenn Sie beispielsweise am 1. Kurstag mit Ihrem Modell zum Neuset erscheinen, dann wird der Auffülltag erst nach 3 oder 4 Wochen stattfinden, damit Sie möglichst dasselbe Modell erneut mitnehmen können. Nur so können wir begutachten und analysieren, wie die Nägel vom 1. Kurstag gehalten haben, und bei allfälligen Beschädigungen kann genau festgestellt werden, warum das passiert ist, beispielsweise indem das Gel zu dünn gefeilt wurde, oder es die Haut berührt hat. Es ist möglich, mit dem Nail Art Kurs oder dem Neuset zu beginnen, oder auch mit dem Gellack Kurs, wenn der Kurs mehr als 4 Tage dauert. Eine andere Reihenfolge ergibt keinen Sinn. Es ist jedoch auch möglich, dass wenn mit dem Neuset begonnen wird, und z.B. eine oder zwei Wochen später ein Nail Art oder Theoriekurs stattfindet, dass man diese dazwischen besuchen kann, bevor man wieder zum Auffüllkurs erscheint. So benötigen Sie für die Absolvierung eines 4-Tageskurses im besten Falle mindestens 4 Wochen, und im längsten Fall ca. 2 Monate. Der 4-Tageskurs ist der am häufigsten gebuchte Kurs, und reicht für den Anfang völlig aus, um ins Naildesign Business einsteigen zu können. Sie können sich auch nach einigen Wochen mit weiteren Techniken weiterbilden, z.B. Gellack, Acryl etc.

Sind Sie jedoch überaus ehrgeizig und möchten soviel wie möglich lernen, können Sie einen 10tägigen Master Professional Kurs besuchen. Bei diesem macht es Sinn, ihn über mehrere Wochen/Monate aufzuteilen. Nur so wird aus Ihnen ein Profi. So können Sie eines ums andere in der bestmöglichen Reihenfolge lernen, und haben immer wieder Zeiträume dazwischen, wo Sie zu Hause üben können. Ausserdem müssen Sie auch Modelle organisieren, welche die entsprechenden Nägel für den Kurstag haben. Ich nenne hier einige Beispiele, was für Modelle es bei einem 10tägigen Kurs brauchen wird:

  • 3 x Modell ohne Gelnägel, mit normalen Naturnägeln (keine Nagelbeisserin) für 1 x Neuset/Nagelverlängerung Nature Look, 1 x Neuset Clear mit French oder Fullcover, 1 x Neuset French direkt auf Schablone, kombiniert mit Babyboomer
  • 1 x Modell ohne Gelnägel, mit normalen Naturnägeln (keine Nagelbeisserin) für Neuset Glasnägel - hierbei bekommt das Modell längere, und etwas aufwendigere Gelnägel und muss damit einverstanden sein.
  • 1 x Nagelbeisser Modell, mit sehr kurzen Naturnägeln, wo eine Nagelbettverlängerung mit anschliessendem French modelliert werden kann
  • 1 x Modell mit schönen, längeren Naturnägeln, wo keine Nagelverlängerung benötigt wird, für die Gellack Technik
  • 1 x Modell ohne Gelnägel, mit normalen Naturnägeln (keine Nagelbeisserin) für Neuset mit der Acryltechnik - so können Sie Ihren Kunden auch zusätzlich Acryl anbieten
  • 1 x dasselbe Modell vom 1. Kurstag, um nach 3 oder 4 Wochen wieder aufzufüllen
  • 2 x ohne Modell - 1 Tag Theorie und 1 Tag Nail Art Kurs

Auf Wunsch kann der Nagelbeisserkurs ausgetauscht werden und z.B. ersetzt werden mit einem weiteren Kurstag nach Wunsch, z.B. ein zweiter Nail Art Kurs, ein One Stroke Nail Art Kurs, oder ein Stiletto Neuset Kurs. Alle anderen Kurstage sind jedoch fix und können nicht ersetzt werden, da diese Schulungen Voraussetzung sind, um alle Techniken, die im Nagelstudio gang und gäbe sind, professionell ausführen zu können. Nagelbeisser sind zwar anders anzuwenden, aber leider nicht so häufig im Nagelstudio anzutreffen, und es ist dementsprechend auch schwierig, ein Modell dafür zu finden. Aus diesem Grund bieten wir für diesen Kurstag an, auf Wunsch eine andere Technik lernen zu können.

Schülerinnen, die eine 10tägige Ausbildung besucht haben, haben den Vorteil, dass ihnen in "relativ" kurzer Zeit ständig jemand über die Schultern schaut, und sie diverse Neusets unter Aufsicht erstellen können, sodass sich keine Fehler oder "schlechten" Angewohnheiten einschleichen können. Die 10tägige Ausbildung wird so geplant, dass Sie sich erst einmal auf die Suche nach ihren Modellen machen, und wir den Basiskurs, nämlich die ersten 4 Tage, auch dann beginnen können, wenn Sie noch nicht alle Modelle beisammen haben. So müssen auch noch nicht alle 10 Tage monatelang im Vorraus geplant werden, sondern wir vereinbaren diese Tage frühzeitig, sobald sie ein Modell gefunden haben, welches sich für den jeweiligen Kurstag zur Verfügung stellt.